Kitesurfen – das brauchst Du!

Kitesurfen – das brauchst Du!

Es sieht schon ziemlich cool aus, wenn die Jungs und Mädels an ihren Kites über das Wasser rasen und atemberaubende Sprünge machen. Für alle, die beim Zuschauen die Leidenschaft packt und die das Kitesurfen auch einmal probieren wollen, gibt es hier ein kleines Equipment-Wiki:

kite_bar

Das größte und prägnanteste Teil der Kite-Ausrüstung ist das Kite selbst. Der große Schirm zieht die Kiter mit Hilfe des Windes übers Wasser (anderswo auch über Schnee und Sand) und dient der Änderung der Richtung. Es gibt Kites in verschiedenen Größen, abhängig vom Gewicht des Kiters und der Windstärke. Je mehr Wind, desto kleiner das Kite. Für mehr Stabilität werden die Ränder des Kites bereits am Boden mit Luft aufgepumpt.

Die Bar dient der Steuerung des Kites. Die Stange ist direkt mit dem Kite verbunden und sorgt dafür mit Hilfe von Ziehen und Strecken und links und rechts Steuern die Richtung und die Geschwindigkeit der fröhlichen Fahrt zu bestimmen.

board_neopren_trapez_safetyleash

Das Trapez ist eine Art Gürtel, an dem die Bar befestigt ist. Mit seiner Hilfe verteilt sich der Zug des Kites über die Bar auf den Rücken des Kiters und hält so seinen Körper.

Der Sicherheit dient die Quickrelease und die Safety Leash, die sich zwischen Trapez und Bar befinden. Kommt man in einer Gefahrensituation, löst man die Quickrelease und nimmt so sofort die Spannung aus dem Kite. Dieses stürzt ab, bleibt jedoch über die Safety Leash in Verbindungen mit dem Kiter.

Zum Gleiten auf dem Wasser benutzt man das Board. Kiteboards sind im Gegensatz zu Surfboard an beiden Enden gleich. Damit ist ein schneller Richtungswechsel ohne Drehung des Boards möglich. Für einen sicheren Stand sorgen Fußschlaufen.

Und zu guter Letzt braucht der Kiter einen anständigen Neopren und Schuhe, die ihn vor Kälte und Muscheln und Steinen schützen.

Um Kiten zu lernen, solltet Ihr Euch an einen ausgebildeten Kitelehrer wenden. Er bringt Euch nicht nur bei, wie Ihr richtig Spaß haben könnt auf dem Wasser, sondern auch wie Ihr Euch und andere vor Gefahren schützt.

Am Cafe Knatter in Ückeritz auf der Insel Usedom findet Ihr eine professionelle Surfschule und ein weites Stehrevier. Perfekte Bedingungen!

Kommentieren

Name*

Email* (wird nicht angezeigt)

Website